Wasseranalyse

Wasser ist eines der am strengsten überwachten und geprüften Lebensmittel in ganz Deutschland.

Die Qualitätsanforderungen werden durch die Trinkwasserverordnung in Deutschland bundesweit einheitlich festgelegt. Das Trinkwasser wird in 3 Härtebereiche eingeteilt. Das „Kirner“ Trinkwasser wird mit dem Härtebereiche "hart" (mehr als 14° dH) eingestuft. Nach gesundheitlichen Aspekten gesehen ist "hartes" Wasser wünschenswert, denn es enthält lebenswichtige Mineralstoffe, wie Kalzium und Magnesium. 

Die Physikalisch-chemische Trinkwasseruntersuchung gemäß Trinkwasserverordnung für die Stadt Kirn und die Stadtteile Kirn-Sulzbach und Kallenfels werden seit Januar 2014 im

Trinkwasserinformationssystem des Landes Rheinland-Pfalz

dokumentiert.

Die Suche nach der für Sie relevanten Messstelle kann über das Adressfeld des TWIST-PORTALES erfolgen.  Alternativ kann die Karte mit allen in Rheinland-Pfalz vorhandenen Messstellen über den Menüpunkt Karte der Trinkwassermessstellen aufgerufen und die betreffende Messstelle in der Karte ausgewählt werden. 

Trinkwasser ist für uns lebensnotwendig und kann nicht ersetzt werden, daher nennen wir es oft „das Lebensmittel Nr. 1“.

Entsprechend der bundesweit gültigen Trinkwasserverordnung muss unser Trinkwasser sehr hohen Qualitätsanforderungen genügen. Es muss so beschaffen sein, dass durch seinen Genuss oder Gebrauch eine Schädigung der menschlichen Gesundheit insbesondere durch Krankheitserreger nicht zu besorgen ist. Es muss rein und genusstauglich sein.

Um Trinkwasser bester Qualität bereit zu stellen, bedarf es einer ständigen Überwachung durch die Versorgungsunternehmen und zuständigen Gesundheitsämter. Neben der Feststellung der Wasserhärte und Aussagen zu Aussehen und Geschmack werden im Trinkwasser zahlreiche chemische und mikrobielle Parameter bestimmt.

In Rheinland-Pfalz werden die Ergebnisse der Trinkwasseranalysen in einer zentralen Datenbank erfasst. Diese Daten können hier über eine Internet-Anwendung jederzeit von allen Bürgerinnen und Bürgern angezeigt werden.